Am 05. Januar 2019 fand zum 16. Mal die Sächs. Meisterschaft der Behinderten statt. Organisator war Dirk Francke vom  Schachverband Sachsen. Austragungsort war wie bisher das ehemalige Volkshaus Laubegast am Elbufer. Es hatten sich wie im Vorjahr 32 Teilnehmer mit unterschiedlichen Behinderungen aus verschiedenen Regionen Sachsens zur Teilnehme gemeldet. Darunter auch 6 Gehörlose und 1 Taubblinder.

Vom Dresdner GSV waren Stefan Krause, Dr. Karl-Heinz Usbeck, Jürgen Papperitz und Wolfgang Krabbe dabei. Auch dabei war der DGS-Sportwart Schach Holger Mende vom GSBV Halle und Wolfgang Woitas vom GSV Leipzig. Es wurden 7 Runden nach Schweizer System gespielt.

Der Sieger der Vorjahre, Thomas Rudolf, konnte auch diesmal wieder klar den 1. Platz belegen. Auf  Platz 2 und 4 konnten sich aber Stefan Krause und Dr. Karl-Heinz Usbeck punktgleich mit dem 3. Holger Mende aus Halle durchsetzen. Wolfgang Krabbe belegte am Ende den 10. Platz, nachdem er aus den ersten 3 Runden nur 0,5 Punkte geholt hatte. Auch Jürgen Papperitz, der taubblinde Jens Jeremies und Wolfgang Woitas erreichten gute Ergebnisse.

Das Turnier war gut verlaufen, auch dank der guten Arbeit des Schiedsrichters Erik Jäschke und Assistentin vom Schachverband Sachsen. Zur Siegerehrung wurden vom Turnierleiter Dirk Francke für den Gesamtsieg, 1.-3. Platz und  entsprechend der Behinderungsarten Urkunden und kleine Ehrenpreise vergeben. Er dankte auch dem Personal des Volkshauses Laubegast für die gastronomische Betreuung.

Wolfgang Krabbe

Abt.-Leiter Schach DGSV

Ergebnisse

beh dresden januar 2019 bild2

Gehörlose Teilnehmer (von links): Stefan Krause, Dr. Karl-Heinz Usbeck, Wolfgang Krabbe, Jürgen Papperitz (alle GSV Dresden), Wolfgang Woitas (GSV Leipzig), Holger Mende (GSBV Halle/S,)